Rappbodetalsperre Hängebrücke

Rappbodetalsperre Hängebrücke

Genau gegenüber der alten Staumauer der Rappbodetalsperre wurde 2017 die weltweit längste Hängebrücke fertig gestellt. Die Rappbodetalsperre, damaliges Prestige Projekt der DDR, ist auch heute noch mit 106 Metern die höchste Staumauer Deutschlands. Dieses gigantische Bauwerk wurde vorrangig zur  Trinkwasserversorgung und zum  Zweck des Hochwasserschutzes der im Tal liegenden Orte gebaut.
Die Rappbodetalsperre bildet das Kernstück des Talsperrensystems, zu dem 6 andere Talsperren gehören: die Rappbodetalsperre mit den Vorsperren Hassel und Rappbode, das Hochwasserschutzbecken Kalte Bode, die Überleitungssperre bei Königshütte und die Talsperre Wendefurt.

kurzes Video

TITAN RT

Der Hängeseilbrücke hat man den Namen „TITAN RT“ gegeben. Sie ist 458 Meter lang und ihr könnt 100 Meter nach unten in das Bode Tal sehen. Sie ist täglich von 10:00 Uhr – 22:00 Uhr 365 Tage im Jahr (außer bei Starkwind, Eisregen und Gewitter) geöffnet. Der Laufsteg ist 120 Zentimeter breit und hat auf beiden Seiten ein 130 Zentimeter hohes Geländer, welches seitlich durch Edelstahlnetze verschlossen ist. Gibt den Eltern von kleinen Kindern sicherlich ein besseres Gefühl. Leider hat sich auch schon ein Mann von dort oben in die Tiefe gestürzt.
Rappbodetalsperre
Tickets kosten 6 EUR für Erwachsene, über einen kleinen Anstieg geht es dann direkt zur Brücke. Die Tickets müsst ihr an einem Drehkreuz unter ein Lesegerät legen. Dort werden sie gescannt und ihr könnt durchgehen, oder sofort zurück. Das Drehkreuz ermittelt ebenfalls die Anzahl der Brückengänger, denn es dürfen nur maximal 210 Menschen gleichzeitig auf der Brücke sein. Es ist schon ein echt komisches Gefühl auf dieser Brücke zu laufen. So als hätte man eine wackelige Schiffsplanke unter sich und noch Restalkohol von mehr als 3 Promille in sich. Dann gibt es da noch die Spaßvögel, die absichtlich hin-und her wackeln, um ihre Begleitungen zu ängstigen.
Busse fahren ab Wernigerode (Linie 265), auch samstags und sonntags alle zwei Stunden über Elbingerode und Rübeland bis zur Haltestelle „Talsperre“. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, könnt ihr ca. 1800 Meter vor der Brücke, oder direkt am Besucherzentrum parken. Wir waren faul und haben unterhalb des Eingangs geparkt, das Parken war kostenlos. Ist allerdings nur im Januar so, danach bezahlt ihr für drei Stunden zwei Euro.

An Wochenenden oder Brückentagen mit schönem Wetter ist das Parken dort immer noch eine Katastrophe. Die Parkplätze in unmittelbarer Nähe sind belegt und die meisten parken ihre Fahrzeuge dann beidseitig auf der Landstraße. Vielleicht findet man langfristig noch eine andere Lösung.

Am Parkplatz unterhalb der Brücke ist eine Touristeninfo mit sehr freundlichen Mitarbeitern, Imbissbuden und einem etwas abseits stehendes Toilettenhäuschen.

Die Tunneldurchfahrt ist bei den großen Jungs auch als Soundröhre bekannt, hört mal in das Video rein, dann wisst ihr warum.

Ja, was soll ich sagen, ich habe mich zumindest auf die Brücke getraut, aber mehr als ein paar Meter waren nicht drin. Ich hätte dann die ganze Strecke ja auch wieder zurück laufen müssen. Aber der Ausblick ist wirklich super schön. Wenn ihr in der Nähe unterwegs seid, solltet ihr einen Besuch einplanen. Ca. eine halbe Stunde entfernt ist der Wurmberg, auch dort könnt ihr Sommer wie Winter schöne Stunden verbringen.

Ihr könnt von der Rappbodetalsperre auch zur Talsperre Wendefurth wandern (13 Kilometer). Es gibt diverse Gaststätten und wenn ihr euch gestärkt habt, könnt ihr ein paar Kalorien mit einem Ruder- oder Treetbot abstrampeln.  Interessante Floßfahrten werden ebenfalls angeboten.

Harzdrenalin

Von wegen es fahren nur Busse mit Rentnern in den Harz, für die ganz Mutigen unter euch gibt es genau hier Seilrutschen, Wallrunning (43 Meter eine Mauer runter laufen) und Gigaswing, so eine Art Bungeejumping. Anders als beim Bungeejumping hängen die Springer an mehreren Seilen und werden nach dem Sprung nicht hoch und runter geschleudert, sondern schwingen hin und her. Der Sprung kostet für eine Einzelperson 79 Euro, für einen Tandemsprung werden 149 Euro fällig. Näheres erfahrt ihr unter HarzdrenalinDie bieten ebenfalls Segway Touren an.

Wallrunning kostet pro Person 49 EUR.

Mit der größten Doppelseilrutsche (der Megazipline, könnt ihr euch im Video oben ansehen) Europas an der Rappbodetalsperre könnt ihr allein oder zu zweit rutschen, oder besser fliegen. Ihr erreicht 85 km/h bei einem Kilometer Fluglänge. Das hat schon was. Die Megazipline kostet 39 EUR pro Person.
Mit den Segways (49 EUR pro Person) geht es etwas ruhiger zu. Ich selbst habe das noch nie probiert. Aber spontan geht da nichts, ihr müsst vorher buchen. Die Touren verlaufen von Schierke auf den Brockengipfel, oder entlang des Mythenweges durch Thale.
  • Segway auf der Erbse (inklusive Erbensuppe) ca. 2 Stunden
  • Mythentour, durch Thale und Umgebung ca. 2,5 Stunden
  • Bärenstarke Tour (inklusive Besuch einer Tropfsteinhöhle) ca. 3 Stunden
  • King Size Brockentour, von Schierke auf den Brocken und zurück ca. 4 Stunden
Wallrunning, Gigaswing und Megazipline finden von Februar bis Dezember statt. Die Segwaytouren werden von Ende März bis Oktober angeboten. Reservieren könnt ihr unter der 03 94 54 /89 2271 oder unter info@harzdrenalin.de.

Ihr wollt noch mehr?

Könnt ihr haben, es gibt noch sehr viel mehr schöne Orte im Harz. 1000 Tips für den Harz findet ihr im Blog Harzlust. Da schreibt eine echte Journalistin. Wer noch mehr über die schönsten Baumwipfelpfade und Hängebrücken wissen möchte, wird bei der Reise Eule garantiert fündig.

10 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • […] Die nunmehr längste Hängebrücke Deutschlands findet man im Harz. Es handelt sich um die Titan RT an der Rappbodetalbrücke. 483 m Nervenkitzel und Adrenalinkick liegen vor den Wanderern. Das Erwachsenenticket kostet 6 Euro, Kinder von 4 – 14 Jahren zahlen 4 Euro. Spektakuläre Bilder erwarten euch bei Indigoblau und Travelmixbestager. […]

    Antworten
  • Hallo Daniela, danke für den spannenden Bericht. Interessanter Ort! Ich würde dich gerne zu einem Fotografieblog einladen http://fixthephoto.com/blog/ Auf deine Kommentare freue ich mich sehr. LG Sarah

    Antworten
    • Hallo Sarah, vielen Dank, ich werde am Wochenende mal auf dem Blog vorbei schauen…….Liebe Grüße Daniela

      Antworten
  • Andreas Schneider
    6. August 2019 17:16

    Das ist echt eine Hängebrücke mit Wow-Effekt 😉 vielleicht noch einen Zacken schärfer als die Highline 179 bei Reutte in Tirol. Übrigens fand ich den Begriff „Soundröhre“ im Video absolut zutreffend (rrrrms oder so). Steht auf meiner Todo-Liste, wenn es ab in den Harz geht.

    Viele Grüße
    Andreas: https://www.localplayers.de

    Antworten
    • Hallo Andreas, die Brücke ist echt toll und im Tunnel musst du unbedingt stehen bleiben und einfach nur „hören“, manchmal fahren da Gruppen von Motorradfahrern durch, die ordentlich aufdrehen, das ist dann noch einen Zacken schärfer, mögen viele nicht, aber meine Güte, sind ja nur ein paar Sekunden…..Viel Spaß irgendwann im Harz…Liebe Grüße Daniela

      Antworten
  • Wow, die Brücke sieht ja wirklich gruselig aus, aber ich mag ja sowas. Ich war schon zweimal in der Nähe, hab es aber nie bis zur Brücke geschafft wegen Stau oder Zeitdruck. Das nächste Mal ist sie fällig. Danke für den Überblick.

    Antworten
    • Hallo Christian, dann mal los, am besten innerhalb der Woche, dann ist dort nicht so viel Verkehr…..liebe Grüße Daniela

      Antworten
  • […] Die nunmehr längste Hängebrücke Deutschlands findet man im Harz. Es handelt sich um die Titan RT an der Rappbodetalbrücke. 483 m Nervenkitzel und Adrenalinkick liegen vor den Wanderern. Das Erwachsenenticket kostet 6 Euro, Kinder von 4 – 14 Jahren zahlen 4 Euro. Spektakuläre Bilder erwarten euch bei Indigoblau und Travelmixbestager. […]

    Antworten
  • Hallo meine Liebe!!
    Ich habe diesen tollen Blog gefunden und werde ihn natürlich auch regelmäßig lesen.
    Du wirst es nicht glauben, aber im Harz waren wir auch schon und haben uns über die Brücke getraut. Sehr wackelige Angelegenheit für mein Befinden, aber dafür war ich der Lacher für den Rest der Familie.
    Mach weiter so und ich werde auf dich zurück greifen wenn wir dann doch mal irgendwann starten 😅
    Liebe Grüße von den Pritschys😃

    Antworten
    • BestforBestAger
      16. März 2018 12:21

      Ich bin doch noch ganz am Anfang mit meinem Blog, es gibt noch sehr viel zu tun, aber vielen Dank für die Blumen und ich war wie immer auch der Lacher, aber damit kann ich leben………Gruß an alle!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü