Spanien

ist immer noch Platz 1 auf der Beliebtheitsskala der Deutschen. Große Städte und kleine Fischerdörfer, Küstenlinien und Gebirgsketten. Jede Region hat etwas anderes zu bieten. Während wir in Deutschland um 21:00 Uhr schon halb weg dämmern, beginnt dort das Leben. Balearen, Kanaren, Costa del Sol oder Costa Brava, für jeden was dabei.

Auch die Immobilienpreise haben wieder einen Höchststand erreicht. Die Einheimischen sind die letzten, die sich das leisten können. Sie müssten ca. 42% ihres Nettoeinkommens für einen Kredit ausgeben. Für neue Wohnungen, die 10 Minuten von Palma de Mallorca entfernt sind, muss man schon 390.000,00 EUR hinlegen.

Sonstiges

In Palma versucht man den rasanten Preisanstieg der letzten Jahre aufzuhalten, indem man mit hohen Geldstrafen gegen private Vermieter vorgeht, die ihre Wohnungen ohne Lizenz auf den Plattformen wie Airbnb anbieten. Klar, die scheffeln da in der Saison richtig Kohle mit ihren Traumwohnungen. Hat natürlich den Nachteil, dass die Einheimischen mit geringem Verdienst weg ziehen müssen, weil sie nichts bezahlbares mehr finden.

Sehr schöne Beiträge zum Spanien Thema (und natürlich auch andere) findet ihr auf dem Blog Reisedepeschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü