City Skyliner in Wernigerode

City Skyliner in Wernigerode

Von Anfang Mai bis Ende Juni 2019 war der City Skyliner zu Gast in Wernigerode.

Ja, auch bei den Fahrgeschäften heißt es höher, schneller, weiter, wo früher (zu meiner Zeit) noch ein Kettenkarussell das Nonplusultra war, ist es heute der City Skyliner.

Angeliefert wird dieses zig Tonnen Stahlmonstrum auf 15 LKW’s verteilt, ist schon spektakulär. Der jeweilige Standort wird monatelang vorher in Absprache mit sämtlichen Beteiligten festgelegt. Die Natur soll für so eine temporäre Geschichte ja nun auch nicht zerstört werden. Was das an Gesprächen mit Behörden bedeutet, will ich mir gar nicht vorstellen. Diese mobile Plattform mit einem 360 Grad Rundumblick ist derzeit die höchste und modernste ihrer Art.

Wernigerode hat viele Tagestouristen und Urlauber und hat sich demzufolge auch als Standort angeboten. In 72 Metern Höhe kann man sich das Umfeld von oben ansehen. Die Stadt sieht von oben aus wie ein schönes Spielzeugdorf mit ganz vielen roten Dächern.

Die voll verglaste und klimatisierte Aussichtsplattform hebt mit einem leichten Surren ab und windet sich nach oben, da ruckelt auch nichts, fühlt sich fast schwebend an. Oben angekommen dreht sich die Plattform ein paar Minuten um die eigene Achse, so dass alle alles sehen können. 60 Personen finden in der Gondel Platz. Leider spiegelt das Glas, deswegen kann man nicht besonders gut filmen, trotzdem hat es sich gelohnt Wernigerode mal von oben zu sehen. Eine angenehme weibliche Stimme erklärt während der Fahrt interessante Fakten über Wernigerode, Kultur und Geschichte. Insgesamt dauert die Fahrt sieben oder neun Minuten, fünf Minuten ist man oben, der Eintritt kostet 7 EUR.

Die nächste Station des City Skyliners vom 30. August bis zum 6.Oktober ist Trier. Ich finde den Skyliner super und würde ihn auch in jeder anderen Stadt sofort wieder nutzen.

Fahrt nach oben

Wernigerode

Eigentlich geht es in diesem Beitrag um den City Skyliner, aber Wernigerode muss man ganz einfach erwähnen. Wir sind dort häufig, ich liebe die Altstadt, das Herumschlendern in den kleinen Gassen, die Geschäfte, die Cafés und Restaurants, die schönen Fachwerkhäuser, einfach alles. Man kann den Nachmittag einfach nur mit Käffchen trinken, Windbeutel essen und Leute gucken verbringen.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Fotoparade 2019 – meine schönsten Bilder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü