Dewa Phuket (Beach Resort, Villas and Suites)

Dewa Phuket (Beach Resort, Villas and Suites)

Nur ein paar Fahrminuten vom internationalen Flughafen Phuket findet ihr das Dewa Phuket, ein luxuriöses Resort mit ganz viel Grün. Wie üblich gibt es verschiedene Kategorien der Unterbringung. Sämtliche Mitarbeiter sind äußerst nett, die meisten sprechen sehr gut Englisch und stehen rund um die Uhr für Beratungen und Reservierungen für Ausflüge bis hin zu Restaurants, Babysitting und Mietwagen oder andere Dienste zur Verfügung.

Wir hatten einen Transfer vom Flughafen bestellt, allerdings haben wir weder ein Schild noch ein Auto am Ausgang gesehen. Das lag aber daran, dass ca. 50-60 Guides mit ihren Schildern da standen und man irgendwann überhaupt nichts mehr gesehen hat. Genau in diesem Moment hat sich auch noch mein Handy verabschiedet, also konnten wir auch nicht dort anrufen und nachfragen. Ergo haben wir uns ein überteuertes Taxi genommen und sind die paar Minuten dorthin gefahren. Am Empfang war man ganz entsetzt, weil sie doch extra hingefahren sind und wir uns nicht gemeldet haben. Wie bereits gesagt, das Personal ist sehr nett.

Einen Aufenthalt im Resort am Nai Yang Beach kann ich nur Ruhe suchenden empfehlen, hier werden am Abend keine Partylieder gebrüllt, durch das viele Grün zwitschern den ganzen Tag die Vögel und es ist wirklich entspannend.

DEWA Phuket

Kategorien

  • Deluxe Zimmer, 38 m², modern möbliert, wahlweise Kingsize oder Twin bed, entweder eine kleine Terrasse oder einen Balkon, Möglichkeiten zum Kaffee oder Tee trinken und was man besonders hervorheben sollte, keine Plastikwasserflaschen sondern Glasflaschen in allen Zimmern und Suiten, sehr gute Klimaanlage, eine gepackte Tasche für den Strand, Handtücher und Sonnenschirm.
  • Suiten, 67 m², kleine offene Küche, Balkon für vier Personen, großzügiger Sitzbereich, Kingsize Bett, Lebensmittel-Lieferservice.

  • Pool Villas, 70 m², es gibt 13 Pool Villas und 15 Grand Pool Villas (106 m²), die Innenausstattung und die Größe des eigenen Pools sind gleich, die Grand Pool Villas haben aber einen größeren Garten und Sonnenliegen im Freien. Beide Arten haben eine Outdoorbadewanne und riesige Wohnzimmer.

  • Suiten mit zwei Zimmern, ähneln schon mehr einem Haus, ideal für Familien oder eine Gruppe von Freunden, alle Suiten sind 110 bis 145 m² groß und verfügen über ein Kingsize-Bett im Hauptschlafzimmer und zwei Einzelbetten oder einem Queensize-Bett, privatem Balkon und Küche, Lebensmittel-Lieferservice.

Deluxe – Zimmer

Ich hätte gern Fotos von allen Kategorien gemacht, aber das Resort war komplett ausgebucht (Weihnachtszeit) und somit blieb für uns auch nur das Deluxe – Zimmer, wobei das „nur“ Quatsch ist, das Zimmer ist groß genug für 2 Personen, sehr sauber und modern eingerichtet.

Vor dem Zimmer ist eine kleine Terrasse mit Stühlen und Tisch, so dass man mal in Ruhe ein Käffchen trinken kann. Das Frühstück ist sehr gut, viel Auswahl, Rühr- und Spiegeleier werden frisch zubereitet, natürlich muss man dann in Stoßzeiten auch mal ein paar Minuten warten, aber man ist schließlich im Urlaub somit also kein Problem. Manchmal ist es sehr verwunderlich zu sehen was Menschen aus anderen Herkunftsländern sich zum Frühstück für ein Durcheinander auf die Teller packen, sind die alle schwanger? Aber gut, andere Länder, andere Sitten und letzten Endes kommt ja doch wieder alles zusammen.

Während man dann so seinen ersten Kaffee des Tages schlürft (ist nur sinnbildlich gemeint), sieht man sie aus der Ferne anmarschieren, die „Beach Towel Brigade“ (Badehandtuch-Brigade), sterben die denn nie aus? Mir persönlich ist das egal, wenn ich ein Meer vor der Tür habe interessiert mich kein Pool, aber diese Typen schmeißen ihre Handtücher auf die Liegen, markieren also ihr Revier, kratzen sich einmal am Bauch und gehen wieder zurück in ihre Zimmer, oder zum Frühstück. Da müssten dann eigentlich die Angestellten was sagen, schließlich möchten alle Gäste die schönsten Plätze.

Wir haben über Secret Escapes gebucht und in der Weihnachtszeit 120 EUR pro Nacht inklusive Frühstück für das Zimmer bezahlt, die Suiten und Pool Villas sind während dieses Reisezeitraums natürlich sehr teuer, aber Ende Januar, Februar gehen die Preise wieder runter.

Möglichkeiten

  • Kochkurs
  • Bibliothek mit DVDs und Büchern (was sonst)
  • Massage
  • Fitnessraum
  • kostenloser Fahrradverleih
  • KID’S CLUB
  • 2 Swimmingpools, einer mit Whirlpool

Lage

Das Resort liegt ca. 50 m vom wunderschönen Nai Yang Beach entfernt, den Weg zum Strand habe ich in dem kleinen Filmchen (siehe unten) mit aufgenommen, ist also nur ein Katzensprung. Der Strand wird täglich von Einheimischen gesäubert, zumindest war es zu unserer Zeit so. Durch die kleinen Straßenhändler, die alles in Plastik verpacken liegt dieses Zeug ja leider überall rum. Mir ist auch wiederholt aufgefallen, dass Papierkörbe in einigen Orten eher selten sind, manchmal findet man sie erst nach einigen Hundert Metern, ist schade, da einige Menschen das Zeug dann einfach irgendwohin schmeißen, sind dann die, die am Abend ihren frisch gefangenen Fisch mit Plastik im Bauch genießen.

In einem anderen Beitrag könnt ihr mehr über den Nai Yang Beach lesen. Ich selbst finde den Strand herrlich, nicht überlaufen, sauber, schönes Wasser, gelegentlich auch mal ordentliche Wellen, einfach perfekt.

Nai Yang Beach

kleines Filmchen

hier seht ihr auch den Weg zum Strand.

Kontakt und Buchung

Buchen könnt ihr direkt bei DEWA oder über Booking.com.*

*(Affiliatelink/Werbelink) Für euch entsteht bei einer Buchung über den Link kein Nachteil, ich darf mich über eine kleine (sehr kleine) Provision freuen.

DEWA PHUKET RESORT, 65 Moo 1, Tambon Sakoo, Amphur Thalang, Phuket 83110

Telefon: +66 76 37 23 00 Fax: +66 76 37 23 99

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Dahi Tamara Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü