Everglades

Wenn ihr nicht selbst fahren wollt, könnt ihr euch an einem geführten Ausflug in die Everglades beteiligen. Da gibt es genug Anbie­ter. Aber gelegentlich dauert die Fahrt mit dem Bus und das Einsammeln der Leute länger als die Tour selbst, solltet ihr vorher klären. Der Everglades Nationalpark ist ganzjährig geöffnet. Von Dezember bis April ist es mild und ein Besuch ganz angenehm.

Die Sommer sind heiß und feucht mit Tempera­turen um die 32 C° und einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit über 90%. Moskitos hat man dann im Preis inklusive. Wir waren im Februar dort und hatten wirklich gar keine Moskitos, wäre mir persönlich auch egal gewesen, denn solang mein Mann neben mir sitzt, muss ich mir da­rüber keine Gedanken machen. Ich weiß nicht warum, aber alles was fliegt und summt, stürzt sich auf meinen Mann. Während ich selbst tiefenentspannt und Insektenfrei in die Runde schaue, ist mein Mann damit beschäftigt die Mückenkolonien und deren Kindeskinder auf seinem Körper zu erschlagen. Im Umkreis von 1 km muss niemand mehr etwas befürchten. Eigentlich könnte ich ihn auch für abendliche Grillpartys vermieten, würde die Urlaubskasse aufbessern, aber na ja………

Gut, ich gebe es zu………..ich wollte eigentlich nur mit dem Airboat fahren, am liebsten stun­denlang und allein, ohne die anderen Touristen und am liebsten ohne Guide. Die Guides hocken da oben wie die Könige der Welt und erzählen ihre Storys. Mal mehr und mal weniger glaubhaft. Die Airboats gibt es in verschiedenen Größen, achtet darauf, dass ihr nicht mit so einem riesigen Schleppkahn fahrt, die kleinen sind am besten, finde ich jedenfalls. Aber die Everglades bedeuten natürlich viel mehr als eine Fahrt mit dem Airboat.

 

Es ist nicht nur ein Gebiet mit unzähligen Moskitos, aus dessen Gewässern euch die Alligatoren oder Krokodile anspringen (ne, das machen die nicht, die sind immer satt und zufrieden). Es ist das größte noch existierende Sumpfland der Welt. Alligatoren, Krokodile, Schildkröten, seltene Vögel und zig Arten von Pflanzen gibt es hier. Von einigen hatte ich noch nie gesehen, oder gehört und kann es deswegen auch nicht übersetzen.

Was ich überhaupt nicht empfehlen kann ist diese Tiershow. Generell bin ich gegen alle Arten von Tiershows, ich gebe kein Geld dafür aus, um das nicht noch mehr zu unterstützen. Wir waren auf der Suche nach kalten Getränken und sind dort gelandet. Krokodile werden am Schwanz herein gezogen und dann beginnen die üblichen Spielchen, das Tier wird gereizt bis es zuschnappt und alle Zuschauer vor Angst erstarren. Die kleinen Babyalligatoren und Babykrokodile werden herumgezeigt und dann kommt natürlich das Foto gegen Geld. Ne, kann man gern weg lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü