Fotoparade 2-2018 – meine schönsten Bilder

#FopaNet

Michael von Erkunde die Welt ruft 2 x jährlich zu einer Fotoparade unter dem Hashtag #FopaNet auf. Mein Blog ist jetzt fast ein Jahr online und ich denke, dass ich jetzt auch mal mitspielen  darf. Ich bin sehr weit davon entfernt ein Profifotograf zu sein und ohne den Automatikmodus meiner Kamera wäre ich verloren. Brennweite kann ich schreiben, aber mehr auch nicht. Egal, dabei sein ist alles.

Kategorien

Die unten stehenden Kategorien wurden von Michael vorgegeben, aber niemand muss verzweifelt seine Festplatte oder Cloud durchsuchen, wenn Fotos zu einer Kategorie nicht vorhanden sind. Ihr könnt die Kategorien auslassen und ergänzen, ganz wie ihr möchtet.
  • Abstrakt
  • Aussicht
  • Krasse Sache
  • Landschaft
  • Rot
  • Tierisch

    Meine zusätzlichen Kategorien sind:
  • Bunt
  • Nebel
  • Wasser

Tierisch

Eigentlich wollte ich doch nur ein hübsches Foto machen, aber irgendwie hatte mein Model schlechte Laune, Migräne, unterzuckert oder Hunger?

Keine Ahnung. Vielleicht lag es auch an meinen roten Turnschuhen? Wie auch immer, gerade als ich mich etwas genähert hatte, blieb es kurz stehen und rannte auf mich zu. Ich habe vor Schreck einmal auf den Auslöser gedrückt und dann Gas gegeben. Wenn ich nach unten gelaufen wäre, hätte es mich überrollt, also blieb nur die Flucht nach oben. Hatte ich erwähnt, dass es auch im September noch über 30 Grad war und ich mich auf einer Hochalm befunden habe?

Mein Mann war wie immer (in solchen für mich lebensbedrohenden Situationen) auf der Suche nach einer Toilette. Also bin ich Haken schlagend nach oben gerannt, wobei, rennen sieht wohl anders aus…Aber wahrscheinlich wollte es „nur spielen“ und hat nach ein paar Minuten von mir abgelassen. Entstanden ist auch nur dieses eine Foto in St. Michael in der Nähe vom Katschberg, es ist auch nicht besonders scharf, aber ich liebe es, weil ich dabei immer an diese lustige Situation denken muss.

Das Reh habe ich im Elbauenpark Magdeburg fotografiert, es sah so traurig aus, aber ich weiß nicht wie Rehe sonst so gucken, vielleicht ist das normal.

Das dritte Bild wurde auf der Burg Falkenstein im Harz aufgenommen. Die Falkner machen dort mehrmals am Tag Aufführungen mit den Tieren. Ich bin kein großer Freund von Tiershows, ich kann auch nicht beurteilen, ob das wirklich zur Arterhaltung dient, oder nur Kommerz ist. Als der Uhu (oder Kauz) mit dem Falkner an mir vorbei gelaufen ist, sah es aus als will mir der Uhu was sagen, so in etwa…..Was glotzt du so, tu was!!!

Rot

Die Tschu-Tschu-Bahn bringt euch von Rennweg am Katschberg in das Pöllatal. Sie fährt sprichwörtlich über Stock und Stein und man wird ganz schön umhergeschüttelt.

Das Liebesschloß habe ich auf dem Burgberg in Bad Harzburg fotografiert. Ich hoffe, dass dieses Paar noch immer zusammen ist.

Das Foto mit den Blümchen über dem Bach ist während eines Spaziergangs in Großarl entstanden.

In Portoroz (Slowenien) habe ich diesen schön gedeckten Tisch für ein Candle-Light-Dinner gefunden. Ich glaube aber, dass es nur Werbung für ein Restaurant ist, denn am Abend sind dort Horden von Urlaubern spazieren gegangen. Wer will da schon mit seiner Partnerin sitzen, wenn ca. 200 Urlauber „Guten Appetit“ wünschen.

Abstrakt

Wie einige andere, die hier mitmachen, hatte ich auch so meine Probleme mit dieser Kategorie. Ich kann bis heute beispielsweise nichts mit abstrakter Kunst anfangen, vielleicht bin ich dafür nicht „vergeistigt“ genug, keine Ahnung.

Mir ist ein Stillleben mit drei Äpfeln und zwei Birnen immer noch lieber als dieses abstrakte Zeug.

Die ersten beiden Fotos sind vom Jahrtausendturm in Magdeburg im Elbauenpark. Übrigens ist ein Besuch dieses Turms äußerst lehrreich.

Die anderen Fotos sind vom Wasserturm am Scharmützelsee in Bad Saarow, so eine Art der Übernachtung sieht man nicht alle Tage.

Krasse Sache

Der Garten mit den Strohpuppen ist in Großarl, beim ersten Hinsehen dachte ich, dass der „Mann“ ein Messer im Kopf hat und dass das wohl dem Hausherrn zu denken geben sollte. Aber nein, das ist eine Feder am Hut, war also doch kein dezenter Hinweis der Ehefrau.

Das Foto von Schloss Wernigerode habe ich im Miniaturenpark Wernigerode aufgenommen, das im Vordergrund ist das „nachgebaute“ und im Hintergrund ist das Original.

Auf der Touristik & Caravaning Messe in Leipzig, gab es diesmal auch eine Fotomeile, auf der ganz viele Anbieter ihre tollen Produkte erklärt haben. Ich habe Objektive gesehen, die länger als mein Arm waren. Aber das ist wirklich nur was für Profis, man muss ja auch damit umgehen können.

Ich fand nicht die Dame im Friesennerz so toll (das bin ich, müsst ihr aber nicht beachten), nein, das Wasser sieht einfach krass aus. Man konnte sich dort hinsetzen, die haben ein Luftballon mit Wasser von oben fallen lassen und das ist das Ergebnis.

Die junge Frau habe ich ebenfalls in Leipzig auf der Messe fotografiert. Den ganzen Tag musste sie in einem engen Korsett auf einer Leiter in diesem Kleid stehen und lächeln, schon ziemlich krass, oder?

Das andere Foto ist in Opatija während eines Spaziergangs entstanden, leider nur mit dem Handy aufgenommen, aber trotzdem krass. Mein Outfit müsste ich mal grundlegend überdenken. Ich hätte für dieses Foto auch lieber lange, wehende, blonde Haare gehabt und ein tolles Sommerkleid. Stattdessen habe ich meine Lieblingsjogginghosen an, na ja, ist ja kein Modeblog hier. 🙂

Aussicht

Das sind Fotos von Opatija, aus Österreich, von Heidelberg und aus dem wunderschönen Ort Mošćenička Draga in Kroatien.

Landschaft

Im Spreewald war ich vor mehr als 40 Jahren das letzte mal, also noch vor der Wende. Es hat sich seit damals logischerweise sehr viel verändert. Natürlich boomt der Tourismus, die Touren mit den Booten sind getaktet und auch im September ist es immer noch sehr voll dort. Allerdings hat sich die Wasserqualität erheblich verbessert.

Den Harz habe ich fast vor der Tür, dort kann man immer schöne Fotos machen,  jede Jahreszeit hat ihren Reiz.

Am Scharmützelsee kann man gut entspannen, es ist ruhig, ihr könnt Bootsfahrten machen, oder einfach nur spazieren gehen und die Ruhe genießen.

Bayern is eins moana liabsdn Reiseziele. I fui mi do narrisch wohl. Ob das ordentlich übersetzt ist, weiß ich nicht, aber es stimmt.

Bunt

In Bad Harzburg wird jedes Jahr das Salz- und Lichterfest gefeiert. Auch der Baumwipfelpfad erstrahlt an diesem Abend in einem Meer aus Lichteffekten. Das sieht wirklich toll aus und wenn ihr mal in der Nähe seid, seht es euch an.

An der bunten Wand des Ruhmes im Angiolina-Park in Opatija sind einige namhafte Gäste der Stadt wie etwa Albert Einstein oder James Joyce verewigt. Der Park ist übrigens sehr schön zum bummeln.

Nebel

Obwohl ich ein absoluter Sommertyp bin, liebe ich Nebel, egal, ob am Wasser oder im Wald. Alles ist so ruhig, fast schon mystisch, man weiß nicht was kommt (hoffentlich nicht Pennywise). Gut, das war jetzt ein Ausrutscher, ich bin überhaupt kein spiritueller Mensch, aber trotzdem, Nebel ist schön.

Wasser

Wasser ist mein Lebenselixier, klar, wir alle brauchen Wasser. Ohne Wasser kein Leben, aber mir geht es nicht um meinen Elektrolyt-Haushalt. Ich bin am liebsten am, unter oder auf dem Wasser. Ich könnte stundenlang auf das Meer sehen und die Wellen beobachten, je höher, je besser. Unter Wasser ist es so unglaublich ruhig und still und auf dem Wasser spürt man den Wind und sieht alles aus einer anderen Perspektive. Wasser ist einfach toll.

schönstes Foto

Tja, ich kann mich da echt nicht entscheiden, also nehme ich jetzt einfach ein Foto aus Portoroz, alte Holzboote haben es mir ebenfalls angetan.
Portoroz

Tolle Beiträge anderer Teilnehmer

Stand heute gibt es 81 Teilnehmer, bedeutet, dass ich mir nur stichprobenweise Beiträge durchgelesen habe. Wenn ich mir alle ansehe, verlottert mein Haus, gehen die Pflanzen ein und mein Urlaub ist vorbei. Eigentlich sehr schade, aber leider fehlt mir die Zeit, die zahlreichen Berichte durchzulesen und alle tollen Fotos anzusehen.
  • Kreuzfahrtautorin (das Glasdach, das Warnschild, der Sonnenuntergang)
  • Cruisetricks (die Seifenblasen, die Möwen, der Eisberg Brocken)
  • BarfussimSand ( die Wasserpumpenstation, Lago Superiore, Dünen der Sossus Vlei)
  • Phototravellers (das Foto vom Antelope Canyon und die vier noch nicht wollfreien Schafe)
  • Reisewut (das Foto von Donnerwetter, die Pusteblume und natürlich die geilen Kisten, bei denen man immer Gänsepelle bekommt, wenn der V8 blubbert)
  • Silvertravellers (das Foto vom Baumwipfelpfad Hainich, die Kraniche, die Fotos vom Herrenkrugpark in Magdeburg)
  • Imprint my Travel (das Foto von der U-Bahn, das Mahnmal und das Murmeltier, welches gerade einen Snack zu sich nimmt)
  • Reisen Fotografie (die Gabel, die Schlange, die Fotos von Schottland)
  • seh-n-sucht  (die Zeelandbrücke, der Veluwezoom Nationalpark, die Fliege auf den Buchenschleimrüblingen)
  • travelsanne  (die neue „Wildline“ in Bad Wildbad, die Spiegelung am Pragser Wildsee, Tübingen)
  • suitcaseandwanderlust  (die Wiener Oper, der rote Canyon in Salzburg, die Salinen in Sizilien)
  • womoguide  (die Kravica-Wasserfälle, das Foto aus dem Bett, die Liegestühle in rot)
  • littlediscoveries  (Neapel, Tallinn, der Friedhof)
  • ferngeweht (Hochzeit, alles Gute weiterhin, Ecuador, der Blaufußtölpel, die Klippenkrabbe, die Sahara)
  • esthers-travel-guide  (Baltrum, der Sonnenaufgang bei Angkor Wat, der Nachtmarkt und Myanmar)
  • Erkunde die Welt (das Color-Key Bild mit dem Bummelzug, die friedliche Kuh und der Lünersee)
  • Gin des Lebens (die Fährfahrt nach Koh Phi Phi, Big Buddha Phuket, ich liebe Thailand)
  • Reisezoom (Warnemünde, kenne ich noch sehr gut aus Ostzeiten, die Bastei, die Milchstraße)
Wenn Du auch noch am Überlegen bist und gern mit machen möchtest, kannst Du auf Erkunde die Welt von Michael weitere Infos und die Teilnahmebedingungen durchlesen.
Menü