Kamala

Kamala Beach

Nördlich vom Patong gelegen ist dieser Strand das krasse Gegenteil. Hier geht es ruhig und beschaulich zu, ist eher mein Fall. Partyleute habe ich keine gesehen, der Ort ist eher für Rentner und Winterflüchtlinge gedacht. Der Strand fällt sanft ab und man läuft ewig bis einem das Wasser endlich bis zur Hüfte steht. Der Ort selbst ist klein, aber schön zum Bummeln. Schön ist, dass man so einfach die Straße überqueren kann, in Patong ist das fast unmöglich.

Weiß vielleicht jemand, warum es in Thailand einen Konsum gibt?  Ist jetzt nur für die Ossis unter uns interessant. Hat da einer vor Jahren rüber gemacht und weiß vielleicht gar nicht, dass es die Mauer nicht mehr gibt? Alles ist in der Nähe des Strandes und fußläufig zu erreichen. Restaurants, Minimarkt, kleine Cafés und Bars. Ich fand es sehr erholsam dort. Auf der Landspitze sieht man einige Luxusvillen, die einen unverbauten Blick auf die Bucht haben.

Vanilla Sky Bar & Lounge – Cape Sienna

Die Vanilla Sky Bar ist in einem *****Sterne Bunker in Kamala, wenn ihr einen schönen Abend mit einem wirklich tollem Ausblick verbringen wollt, gönnt euch das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü