Shoppen in Florida

Irgendwie ist wirklich alles größer. Autos, Lebensmittel generell, Essensportionen, Betten, Gebäude, Toilettenpapier, Kleidung und Menschen. Niemand muss sich wundern, dass es dort sehr viel „Fettleibige“ gibt. Ist auch an den Kleidergrößen erkennbar, mit einem einzigen XXXXXXXXXXXXL Shirt könnte Christo nochmals den Reichstag verhüllen.“Go big or go home“ ist das Motto.

Das Shoppen sollten Männer zu Recht befürchten. Es ist wirklich ein absolutes Highlight in den Malls, oder Outlets umherzuwandeln. Es ist nicht einfach nur einkaufen, es ist alles, diese riesigen Flächen, die unzähligen Geschäfte, zwischendurch eine Kleinigkeit essen, weiter stöbern und ruck zuck sind ein paar Stunden um, ohne das man es bemerkt. Auf eine Auflistung der Malls und Outlets verzichte ich an dieser Stelle, es gibt einfach zu viel und je nachdem wo ihr seid, könnt ihr googeln, ich denke es gibt überall Möglichkeiten.

Merkt euch ganz genau an welcher Stelle ihr euer Auto parkt, wir sind irgendwann mal am frühen Morgen in einen dieser riesigen Paläste eingekehrt und waren noch etwas schlaf­trunken und verpeilt. Der Parkplatz war noch fast leer und wir haben es nicht für nötig gehalten uns ganz genau die Stelle zu merken. 3 Stunden später standen wir komplett ver­wirrt vor hunderten von Fahrzeugen, 90 % davon SUV’s und natürlich weiß. Jetzt ratet mal was wir für einen Mietwagen hatten???? Nach einer weiteren Stunde haben wir festgestellt, dass die Mall vier verschiedene Ausgänge hat und überall davor waren Parkflächen. Meinen Mann hatte ich zwischenzeitlich auch verloren, weil er alle fünf Minuten angeblich unser Auto gesehen hat. Als wir schon vollkommen verzweifelt einen Angestellten (der ist da immer mit so einem kleinen fahrbaren Untersatz rumgekurvt) fragen wollten, ob er mit uns die Flächen abfahren kann, haben wir unseren Mietwagen wieder gefunden, ich bin fast in Tränen ausgebrochen.

In den Publix Super Markets (mein Favorit) gibt es alles für den täglichen Gebrauch. Für die Zubereitung einer Mahlzeit muss man kaum Zeit und Mühe investieren, wer will auch im Urlaub täglich in der Küche stehen. Es gibt sogar Eiweiß und Eigelb getrennt, wie faul sind die eigentlich? Die kleinen leckeren Kuchen kann man als Nachtisch, oder wahlweise als Haupt­speise verzehren. Wer nicht täglich in Bars, oder Restaurants essen möchte, findet hier immer was. Außer-Haus-Verkauf, täglich wechselnde Suppen, heiße Gerichte und Sand­wiches, die auf Wunsch vor einem zusammengestellt werden. Sehr gute  Obst­ und Gemüse­auswahl, fertige Salate, TV-Dinner, Obst-Platten etc., wirklich alles. In den Walgreens könnt ihr euch medizinisch versorgen, unglaublich was es dort alles ohne Rezept gibt. Dafür müsste man bei uns erst einmal vier Stunden im Wartezimmer sitzen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ein Teil der Bevölkerung ohne Krankenversicherung lebt. Ich weiß es nicht, ist nur meine Annahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü