Staudacherhof Garmisch-Partenkirchen

Staudacherhof Garmisch-Partenkirchen

Auf der Rückreise von Kroatien haben wir eine Nacht im Staudacherhof in Garmisch-Partenkirchen eingeplant. Schon nach wenigen Stunden habe ich mich geärgert, dass ich nicht zwei oder drei Tage dort gebucht habe. Alles, aber auch alles ist dort aufeinander abgestimmt. Gerade die kleinen Details, auf die ich persönlich immer achte, haben mich begeistert.

Man hat das Gefühl, dass aus einem riesigen Ideenpool das beste umgesetzt wurde. Ob es der kleine Rucksack ist, der allen Gästen zur Verfügung steht, die Möglichkeit sein Auto kurz im dafür angelegten Wellnessbereich zu putzen, die täglich wieder aufgefüllte kostenlose Minibar (ich habe dort das erste mal Almdudler getrunken), der schnelle kostenfreie Wlan Zugang, die fertig gepackte Wellness Tasche, Süßigkeiten, Äpfel, keine abgegriffenen Hotelinfos sondern ein Tablet mit allen Infos usw. Man weiß gar nicht was man zuerst loben soll.

Dieses Hotel kann man auch ganzjährig besuchen, weil sicherlich jede Jahreszeit dort Spaß macht. Im Winter könnt ihr Skifahren, Snowboarden, Langlauf ausprobieren oder rodeln. Im Sommer, Frühjahr oder Herbst Radfahren oder Biken. Das Hotel bietet permanent Angebote, die beispielsweise mit Wellness kombiniert sind. Nichtaktive Gäste können sich ja auch nur im Wellness-Bereich aufhalten. Es werden Yoga Kurse angeboten, oder ihr geht einfach nur spazieren. Es kommt definitiv keine Langeweile auf, eher das Gegenteil ist der Fall, man weiß gar nicht, was man zuerst machen möchte oder soll.

Im Staudacherhof hat man das Gefühl, dass alle Angestellten nicht nur ihren Job erledigen, sondern wirklich alles versuchen den Gästen einen wunderbaren Aufenthalt zu ermöglichen. Wir waren am Anreisetag schon gegen Mittag im Hotel und wollten eigentlich nur das Auto abstellen, uns die Beine vertreten und das Zimmer um 15:00 Uhr beziehen. Ich weiß nicht, ob wir vom Hunger aufgeblähte Bäuche hatten, aber der nette junge Mann am Empfang hat uns gleich darauf hingewiesen, dass wir uns auch in die Lounge setzen können, dort gäbe es einen kleinen Imbiss. So hatte er schon einen Pluspunkt bei mir.

Zwischen 14:00-16:00 Uhr gibt es die Möglichkeit kleine Snacks zu sich nehmen, diverse leckere Kuchen gibt es auch.  Uns musste man nicht lange überzeugen, anstatt uns die Beine zu vertreten, haben wir uns dort bedient.

Ambiente

Im Haus muss man ständig in den Gängen stehen bleiben, weil es überall etwas zu lesen oder zum Ansehen gibt. Ich liebe das ja total. Meine ersten Ski als kleines Kind sahen fast ähnlich aus, dazu musste man spezielle Schuhe mit langen Schuhbändern anziehen, die nach einer Stunde komplett gefroren waren. Deswegen musste ich immer draußen im Flur zitternd und klappernd mit voller durchnässter Montur warten, bis diese Schnürsenkel endlich aufgetaut waren.

Auf der Staudacherhof-Terrasse sitzt man ruhig und entspannt beim Käffchen oder einem Glas Wein. Unser Plan war eigentlich mit der neuen Zugspitzbahn-Gondel auf Deutschlands höchsten Berg zu fahren. Allerdings wussten wir nicht, dass die Gondel durch das Unglück vom 12. September gesperrt war. Im Urlaub in Kroatien haben wir kaum Nachrichten gehört oder gelesen. Holt einen ja früh genug wieder ein.

Die sehr nette Bedienung auf der Terrasse hat uns dann aber genau erklärt was wir alles stattdessen machen können. Nichts geht über Empfehlungen von Einheimischen, wir haben uns dann für einen Trip zur Alpspitze entschieden. Dort habt ihr einen Hammer Ausblick auf die Berge, es ist wirklich sehenswert. Zuerst hatten wir einen Ausflug auf die Zugspitze mit der Zahnradbahn geplant, aber eigentlich wollten wir uns ein bisschen bewegen, das Wetter war perfekt und die Umgebung ist einfach so schön, dass auch Menschen ohne Wandernadel mal die Berge aus der Nähe sehen wollen.

Zimmer

Es gibt verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, normale Doppelzimmer, Suiten, Ferienwohnungen usw. Einen kompletten Überblick findet ihr auf der Webseite vom Staudacherhof. Wir hatten ein Doppelzimmer mit einem wunderschönen Ausblick auf die Berge, könnt ihr euch in dem unten stehenden Video ansehen. Die Betten sind sehr bequem und ich konnte das Fenster auflassen, ist für mich Landei ja immer sehr wichtig in der Nacht frische Luft zu bekommen.

Die Toilette ist vom Badezimmer getrennt, alles sehr sauber. Den Rucksack hätte ich beinahe eingepackt, der ist aber kein Geschenk des Hauses für Übernachtungsgäste, er darf benutzt werden, muss aber im Zimmer bei Abreise hängen bleiben. Der Balkon ist großzügig und hat eine Trennwand, so sieht man dem Zimmernachbar auch nicht immer auf die Kaffeetasse.

Wellness

Tja, hier muss ich passen. Wie bereits oben beschrieben hätte ich länger dort bleiben müssen, um alles auszuprobieren. Aber wir haben uns mit einigen Gästen unterhalten, die allesamt von der guten Küche des Hauses und dem Wellnessangebot begeistert waren. Man wird nicht nur eine Stunde durchgeknetet und das war es dann.  Das Hotel hat ein Konzept, welches sich BAYURVIDA nennt.

*BAYURVIDA ist ein ganzheitliches Lebenskonzept – das nachhaltige Zusammenspiel von gutem Essen, Yoga und Ayurveda. Tragende Säulen sind: die ausgewogene BAYURVIDA Küche, ayurvedische Behandlungen mit hochwertigen Ölen, Yoga mit heimischen Elementen, Burnout-Prävention, Kosmetiklinien auf Naturbasis sowie begleitete Wanderungen.*Text von der Webseite

Der Gast soll sich rundum betreut und wohlfühlen, ob es im Spa oder beim Essen ist. Yoga ist ja auch nicht nur Entspannung, sondern eine Lebenseinstellung. Das bedeutet aber nicht, dass ihr nach einem anstrengenden Tag vor einer dürren Stange Sellerie mit Chia Samen sitzt. Es wird auch Fisch und Fleisch serviert und es kommt bei den Gästen super an. Wir hatten nur den kleinen Lunch und das tolle Frühstück, selbst das hat uns schon begeistert. Alles war frisch und schön präsentiert. Auf alles und jeden wird Rücksicht genommen. Ich bin morgens ja eher der klassische Typ, mit ein paar Rühr- oder Spiegeleiern, kross gebratenem Speck und einem ordentlich frisch gebrühtem starken Kaffee bin ich zufrieden. Aber ich glaube selbst die Gourmets unter den Gästen werden dort nichts zu beanstanden haben.

Viele kommen seit Jahren, nur um dort Wellness zu machen. Also hat die Familie wohl alles richtig gemacht.

Video Zusammenfassung

Hier seht ihr das Hotel, ein bisschen von Garmisch-Partenkirchen und den wunderschönen Bergen.

Kontakt und Buchung

Staudacherhof
Höllentalstraße 48
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 8821 929-0
info@staudacherhof.de

Buchen könnt ihr direkt im Staudacherhof, oder wenn ihr auf diesen Link klickt.
Zimmerbuchung Staudacherhof *

Das Hotel ist nicht preiswert, aber wie sagte meine Oma schon: Was nichts kostet, taugt auch nichts. Wir haben um die 200 EUR für eine Übernachtung gezahlt, stolzer Preis, aber um die „Geiz ist geil Geschichte“ und alles möglichst billig zu bekommen, geht es hier Gott sei Dank nicht. Ich bin auch nur die  Frau von Otto Normal, aber das Hotel hat ein Konzept, welches nun mal Geld kostet und ein familiengeführtes Hotel hat keinen Konzern im Rücken. Auf jeden Fall ist es sehr zu empfehlen. Da ich noch auf die Zugspitze und an den Eibsee möchte, werde ich sicher wiederkommen.

*Der Link mit dem (*) ist ein Affiliate-Link. Wenn du über diesen Link buchst, bekomme ich dafür eine kleine Belohnung (sehr klein) vom Anbieter. Du selbst zahlst aber den ganz normalen Preis, keine Sorge.  Auch ein Blog kostet Geld und ich freue mich über jede Unterstützung.
VIELEN DANK!

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Oh das Hotel sieht ja echt toll aus! Jedes Hotel in dieser Kategorie kostet leider etwas mehr. Aber man ist ja auch den ganzen Tag dort und nicht nur unterwegs.

    Schöne Grüße
    Elena
    https://elenasarah.com/

    Antworten
    • Hallo Elena, stimmt, außerdem kann man ja immer nach speziellen Raten schauen, die etwas günstiger sind. 🙂 Liebe Grüße Daniela

      Antworten
  • Das Angebot ist ja vielfältig, da ist für Jeden etwas dabei. Danke für diesen tollen Beitrag und die schönen Bilder!

    Liebe Grüße
    Susi von http://www.whitelilystyle.de

    Antworten
  • Liebe Daniela,

    der Staudacherhof ist wirklich Klasse, du hast ihn schön beschrieben, Fotos inklusive. Wenn ich in die Gegend komme, habe ich jetzt eine Anlaufstelle. Ist nicht immer einfach ein gutes Hotel zu finden, Danke!

    Liebe Grüße Bettina

    Antworten
    • Hallo Bettina,

      ja, das Hotel ist wirklich schön, hat natürlich seinen Preis, aber in diesem Fall auch berechtigt. Schönen Tag noch und liebe Grüße Daniela

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Daniela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü