Key West

Key West

Da eine Übernachtung in Key West zu bestimmten Zeiten (Februar) unverschämt teuer ist, macht es mehr Sinn eine Nacht vorab auf den Florida Keys zu verbringen und von dort nach Key West zu fahren. Für einen Tagestrip von Miami benötigt ihr ca. 8 Stunden hin-und zu­rück. Die Keys reihen sich wie eine Perlenkette aneinander und sind äußerst sehenswert, ihr solltet dort nicht einfach vorbei fahren. Unter Florida Keys und Key West findet ihr eine sehr gute Übersicht. Tagestouren mit dem Key West Express ab Miami und Fort Myers sind auch möglich.

Wir hatten uns für die Anreise mit dem Auto entschieden. Die Fahrt über das Meer und die vielen Brücken ist wirklich toll, zieht sich etwas, aber man kann ja bei Bedarf Pause machen und die schönen Plätze genießen.

Mittendrin

Key West ist der Hammer, irgendwie fühlt man hier was „Die Leichtigkeit des Seins“ bedeutet. Es ist als würden dort alle den ganzen Tag irgendeinen guten Stoff rauchen. Alle sind tiefenentspannt, aus jeder Kneipe, jedem Auto und von jedem Motorrad erklingt Musik.  Niemand benötigt die kleine braune Papiertüte um öffentlich Alkohol zu trinken. Selbst die Inschriften auf den Grabsteinen auf dem Friedhof (Key West Cemetery) zeigen einen derben Humor „I Told You I Was Sick.“ (Ich habe dir gesagt, dass ich krank bin) oder „At least I know where he is sleeping tonight“. (Zumindest weiß ich, wo er heute Nacht schläft). Ich selbst war nicht auf dem Friedhof, um mir das anzusehen. Irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden auf einem Friedhof zwischen Gräbern umherzuwandeln und Fotos zu schießen, trotzdem finde ich die Sprüche gut und sie geben den Spirit von Key West wieder.

In Indien sind es die Kühe, auf Key West scheinbar die Hühner. Überall auf den Strassen stolzieren sie samt Großfamilie im Schlepptau umher. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass Hahnenkämpfe offiziell verboten, oder alle Einwohner von Key West Vegetarier sind, aber irgendwie passen sie in dieses quirlige Leben. Es wird auch immer angehalten, wenn Hühn­chen mal über die Straße muss.

Hühnchen Key West

Ich liebe diese alten Holzhäuser mit ihren Veranden, Treppen und kleinen Vorgärten. Alles wird liebevoll gepflegt und restauriert.

Trolley Tour

Wir hatten uns für eine Trolley Tour entschieden, da es an diesem Tag sehr heiß war und ich vom Vortag und einer Bootstour einen fetten Sonnenbrand hatte. Die Tour dauert insgesamt ca. 1,5-2 Stunden und ihr könnt ein-und aussteigen, wo ihr möchtet. Ihr bekommt vorab einen kleinen Plan, darauf sind die Haltestellen vermerkt. Ist wirklich einfach zu finden, selbst für mich, die schon für den Weg zur eigenen Mülltonne ein Navi braucht. Auch in der Nähe des Southernmost Points könnt ihr aussteigen, um das obligatorische Foto zu machen. Wir mussten ca. 20 Minuten warten, gibt aber auch Tage, an denen man sehr viel länger steht.

Southernmost Point

Beim nächsten mal würde ich Key West allerdings mit dem Fahrrad erkunden, aufgrund meines Sonnenbrandes und der Hitze war das leider nicht möglich.

Duval Street

Hier findet ihr die Szenelokale, Restaurants und Bars mit Live Musik. Wir hatten Glück, es war nicht so voll, aber wenn ein Kreuzfahrtschiff in Key West vor Anker geht, ist bestimmt alles restlos überfüllt.

Duval Street

Dieser Typ war ein bisschen crazy, aber sehr nett. Ich fand sein Outfit und ihn selbst erstaun­lich, ich bin weder ein Gaffer noch fotografiere ich „homeless people“, aber ihn habe ich ge­fragt und er hat sich gefreut und extra nochmal in Positur gestellt. Wir haben ihn über den Tag verteilt mehrmals an verschiedenen Ecken gesehen, er hat immer den Müll von den Straßen aufgelesen und in die Papierkörbe geschmissen.

Den Sonnenuntergang auf dem Mallory Square hätte ich jetzt beinahe vergessen. Wünschenswert wäre, wenn es die anderen Touris vergessen………ihr werdet nicht in stiller Zweisamkeit dort sitzen und verträumt auf den Sonnenuntergang warten. Nein, euch erwartet ein Volksfest. Ab 17:00 Uhr brennt die Luft. Neben den Touris sind Feuerspucker, Jongleure, Würstchen und Popcornverkäufer dort vertreten. Eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang sind Ellenbogen gefragt. Nein, so schlimm ist es nicht…….Wenn ihr stolze 2 Meter groß seid ist alles kein Problem, die kleinwüchsigen wie ich (1,67 m) sehen nichts mehr, wenn die Papas ihre Sprößlinge auf die Schultern nehmen, also versucht euch rechtzeitig einen Platz zu ergattern. Wenn die Sonne untergegangen ist, geht das Partyvolk zur Duval Street.

Key West

Noch mehr?

sehr schöne Beiträge über Key West findet ihr bei Anja von travelontoast oder Katrin von viel unterwegs .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü