Koh Samet

Koh Samet

Koh Samet (7 Kilometer lang und 4 Kilometer breit) liegt ca. 190 km von Bangkok, kurz hinter der Stadt Rayong. An Wochenenden und Feiertagen ist etwas mehr los, da viele Einheimische aus Bangkok und Pattaya ebenfalls einen Kurzurlaub an den puder­zuckerfeinen, weißen Sandstränden machen. Ähnlich den Berlinern, die Freitag schnell über das Wochenende nach Rügen fahren. Ab Bangkok könnt ihr in ca. 3-4 Stunden mit einem Mietwagen, oder einem Minibus oder Taxi dorthin fahren, das ist die bequeme Variante. Von dort sind es dann noch einmal 45 Minuten mit der Fähre. Der Bus kostet deutlich weniger und fährt stündlich vom Terminal Ekkamai zum Pier Nuan Thip im Ort Ban Phe. Ihr zahlt maximal 200 Baht für die etwa dreieinhalbstündige Fahrt. Die beste Reisezeit ist zwischen Ende November und Anfang Mai.

Nationalpark Khao Laem Ya – Mu Ko Samet

Koh Samet besteht fast vollständig aus einem Nationalpark. Um an die Strände zu kommen müsst ihr eine Zwangsgebühr von 200 Bath (ca. 5 EUR) entrichten, bzw. ein Ticket kaufen, so ähnlich wie die Kurtaxe bei uns. Das Ticket ist für die gesamte Dauer des Aufenthaltes gültig. Durch die Gründung des Nationalparks  konnte man nicht ungehemmt alles wieder mit Betonklotzen vollpflastern.

Koh Samet@swayinbkk

Die Natur der Insel wurde erhalten und auch heute noch findet man teils unberührten tropischen Dschungel, zahlreiche Vogel- und Affenarten und seltene Pflanzen.

Strände von Koh Samet

Es gibt wohl insgesamt 14 Strände, die sich über die Insel verteilen und Handtuch an Handtuch muss hier niemand liegen. Die bekanntesten und beliebtesten Strände sind der Ao Wong Duan Beach und der Hat Sai Kaew Beach (Kristall- oder auch Diamantenstrand).

Der Hat Sai Kaew Beach ist ca. 800 Meter lang und bei jungen Leuten sehr beliebt. Tagsüber können sie bis Mittag schlafen, danach zwischen Strand, Sonne, Schwimmen und Wassersport wählen und in der Nacht wird mehr oder weniger ausgelassen gefeiert.

Koh Samet Aussichtspunkt

Hier könnt ihr alles überblicken.

Wenn man solche Steinhafen baut, wird man wieder nach Koh Samet zurückkehren, keine Ahnung, ob das nur ein Gag für die Urlauber ist, oder ob es stimmt.

Die Bedeutung der Ko Samet Statuen

Die Ko Samet Statuen von Hat Sai Kaeo Beach erzählen eine Geschichte, die in Thailand jedes Kind kennt. So was wie unser Rotkäppchen.

Sie handelt vom Prinzen Aphai Mani, der eine magische Flöte spielen konnte. Nach seiner Entführung verliebte er sich in eine verwandelte Riesin, mit der er einen Sohn bekam. Mit Hilfe einiger Meerjungfrauen konnte er vor der Riesin flüchten. In eine davon hat er sich verliebt. Die magische Flöte konnte die Menschen zum Einschlafen bringen, oder töten. Damit gelang es ihm die Riesin zu besiegen. Ich glaube, dass manche vermeintlich gut spielenden Flötenspieler, dass auch ohne diese Killerflöte schaffen. Das war jetzt übrigens die stark gekürzte Fassung.

Wat Koh Samet

Im Norden der Insel, in Koh Samet City findet ihr diesen Tempel. Hier steht eine große Buddha Statue und etliche Wandmalereien erklären die Geschichte von Koh Samet.

Wenn ihr Glück habt ist dort ein Mönch, der euch einiges erzählt und Glücksbringer verteilt. Er freut sich, wenn ihr ein paar Baht spendet.

Ohne Worte

meine Lieblingsbilder, ein gefangenes Einhorn und eine Freilufttoilette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü