Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand

Karl Theodor Rix baute 1868 ein Logierhaus mit Zimmern und einem Gasthaus für gut betuchte Badegäste in Strandnähe. Ein Badekarren (im Wasser stehende Umkleidekabine) gehörte auch dazu, damals herrschten noch andere Moralvorstellungen. Männer und Frauen gingen getrennt und nur unter Aufsicht baden. Von FKK war man noch weit entfernt.

1882 baute Rix sein Logierhaus zu einer Pension um, das wiederum lockte andere Bauherren an und ganz salopp gesagt war das wohl der Beginn des Ostseebades Timmendorfer Strand.

Das erste schöne Wochenende im März und es waren Menschen über Menschen unterwegs. Radfahrer, Inliner, Spaziergänger, alles hat sich über die Strandallee geschoben. Nicht nur mein Mann und ich hatten die Idee einen Tag oder ein Wochenende am Timmendorfer Strand zu verbringen.

Alle Cafés waren proppenvoll, gefühlt war es wie in der Hauptsaison. Einige Strandkörbe waren auch schon besetzt mit den ganz Mutigen, die ihre noch weißen Alabasterkörper der Sonne entgegengestreckt haben.

Den herrlichen Sonnenaufgang habe ich übrigens aus dem 9.Stock im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand gefilmt, im Video ganz unten könnt ihr den Sonnenaufgang nochmal richtig bewundern.

Sylt???

Ich weiß nicht, ob sich einige Ostseebäder auf die Fahne geschrieben haben Sylt nachzueifern, aber wenn man sich in der Fußgängerzone bewegt, könnte man es glauben. Hochpreisige Autos fahren im Schritttempo über den Timmendorfer Platz. Überall Geschäfte teurer Nobelmarken und deren Kundschaft sitzt ringsherum in den Cafés in ihren maritimen Klamotten unter Heizpilzen, sehen und gesehen werden. Mein Gehalt lässt es leider nicht zu dort einzukaufen, ich kann mir dort nur die Nase an den Scheiben platt drücken. Aber damit kann ich ganz gut leben. 🙂 Solang die Mischung aus dem Jet-Set und Otto-Normal passt ist alles gut.

Für die Hamburger ist es nur ein Katzensprung, so kommt man mal für einen Tag raus und kann trotzdem am Abend im eigenen Bett schlafen.

Strand

Der Strand erstreckt sich von der Ostseetherme in Scharbeutz über 6 Kilometer bis zum Hafen Niendorf. Man kann wunderbar spazieren gehen, das Wasser ist herrlich, ihr könnt die Seebrücken besuchen, einfach nur auf die Wellen schauen, oder euch zwischendurch ausruhen. Es gibt einen FKK Bereich, eine Surfschule und einen Hundestrand. Wir haben an diesem Tag eine einzige männliche Person gesehen, der komplett nackt im Wasser war. Ich weiß nicht, ob er eine Wette verloren hatte, oder Geld dafür bekommen hat, keine Ahnung. Das Wasser war wirklich noch eiskalt, aber Respekt. Beweisfotos konnte ich nicht machen, da die Person unbekleidet war und das ist hier schließlich ein anständiger Blog. 🙂

Bude 8

Die Bude 8 sieht aus wie eine ganz normale Imbissbude, irgendwie ist es ja auch eine, aber doch eben ganz anders. Eigentlich habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu Imbissbuden, aber hier kann man ohne Vorbehalte sehr gut essen.

In Strandkörben sitzend kann man die leckeren Speisen probieren, die Preise sind moderat, die Getränkeauswahl vernünftig. Kurz gesagt ist ein Besuch sehr zu empfehlen.

Udo Lindenberg

In der Nähe der Seebrücke steht seit dem Jahr 2012 ein mehr als zwei Meter großes Abbild von Udo Lindenberg. Er ist seit Jahren regelmäßig zu Gast am Timmendorfer Strand und die Pose ist sehr gut getroffen. So kennt man ihn.

Udo Lindenberg

Und was noch?

  • Sealife Timmendorfer Strand Ich war selbst nicht dort, aber es soll toll sein. Ich selbst hebe mir so etwas für Regentage auf. Dort gibt es mehr als 38 Becken, sowie Süß- und Salzwasseraquarien. Über 2500 Tiere schwimmen und krabbeln dort rum.
  • Vogelpark Niendorf 
  • Minigolf, war sehr gut besucht.

Filmchen

Hier habe ich noch ein bisschen Material zusammengetragen.

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Maritim Seehotel Timmendorfer Strand, direkt an der Ostsee! Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü