Poreč

Poreč

Da wir unseren Sommerurlaub aufgrund von Corona nicht unbedingt an den überfüllten Ostseestränden verbringen wollten, hatten wir uns für Kroatien entschieden. Kurz nachdem ich gebucht hatte, wurde Kroatien von grün auf gelb (Reisewarnung) gesetzt. Wir sind trotzdem gefahren und das war auch gut so. Dalmatien war uns zu weit, also haben wir in Poreč eine Ferienwohnung gebucht. Die Anreise über Slowenien war absolut entspannt, keinerlei Stau oder Sonstiges. Formulare oder Buchungsbestätigung wollte auch niemand sehen, wir wurden nur durchgewunken.

Poreč ist ca. 45 Kilometer von der slowenischen Grenze im Norden entfernt. Nach Rovinj sind es auch nur 36 km. Somit liegt Poreč ziemlich zentral und ist als Ausgangspunkt für einen Tagesausflug in andere Städte oder Sehenswürdigkeiten optimal.

Auf dem Bild seht ihr die kleine vorgelagerte kleine Insel Sveti Nikola, die mit dem Taxi Boot von Poreč  aus erreichbar ist.

kleine Insel Sveti Nikola im Hintergrund

Altstadt Poreč

Die Altstadt ist die Touristenmetropole schlechthin. Ich will mir gar nicht vorstellen, was dort in der Hochsaison auf dem jetzt schon spiegelglattem Pflaster durchmarschiert. Wie leider mittlerweile fast überall gibt es auch hier die ewig gleichen Touristenramschläden. Ein Blick in die kleinen Seitengassen lohnt sich, dort findet man zahlreiche kleine Restaurants oder Cafés.

Die Bilder sind am frühen Morgen entstanden, am Abend sieht man aufgrund der vielen Menschen noch nicht mal mehr das Pflaster. Ich selbst bin immer wieder erstaunt, dass es Frauen gibt, die auf diesem Pflaster elegant mit High Heels laufen können, ohne sich die Füße zu brechen. Gut, bei einigen ist das nach hinten los gegangen und die sind wie auf Eiern durch die Gassen gelaufen. Tja, wer es braucht.

Poreč Altstadt

Poreč Altstadt

Poreč Altstadt

Poreč Altstadt

Poreč Altstadt

Euphrasius-Basilika

Eigentlich bin ich nicht wirklich an alten Gemäuern interessiert, aber ich wollte mir Poreč von oben ansehen, deswegen habe ich die Basilika aufgesucht. Wenn man zeitig da ist (ich hatte Glück), stört man die Betenden nicht, die dort sicherlich nicht von fotografierenden Touristen in ihrem Gebet unterbrochen werden wollen.

Die Euphrasius-Basilika ist der älteste Kultort christlichen Glaubens in Istrien. Dort, wo sie sich erhebt, trafen sich im 4. Jahrhundert heimlich Christen. Maurus, der Bischof der kleinen Gemeinde, ist heute Poreč Schutzpatron. Er starb nach seiner Entdeckung den Märtyertod in Salona, dem heutigen Split.

Die aus Edelsteinen und Halbedelsteinen bestehenden Mosaiken sind wirklich toll.

Euphrasius-Basilika

Euphrasius-Basilika

Euphrasius-Basilika

Euphrasius-Basilika

Glockenturm

Die Aussicht ist wirklich schön, außerdem weht dort ein schönes Lüftchen und ich hätte dort auch einfach sitzen bleiben können. Diverse Influencer(innen) nutzen die Fenster gern zum fotografieren für das perfekte Instagram Foto. Kann dann unter Umständen sehr lang dauern, da jedes einzelne Haar perfekt liegen muss und gefühlt 800 Schuss für ein brauchbares Foto gemacht werden.

Ausssicht vom Glockenturm

Ausssicht vom Glockenturm

Ausssicht vom Glockenturm

Ausssicht vom Glockenturm

Strände Poreč

Wir haben uns am Stadtstrand Brulo sehr wohl gefühlt, dort gibt es schattige Plätzchen im Wald, einen großen Parkplatz, Gastronomie und Toiletten. Für zwei Liegen (ohne Schirm) haben wir 60 Kuna gezahlt.

Gelegentlich wird es etwas lauter, da dort auch einige Spielplätze sind. Wer damit Probleme hat, kann ja jederzeit umziehen, Platz ist genug. Die Liegen konnte man selbst mit Desinfektionsmittel einsprühen, welches überall zur Verfügung stand.

Ca. 6 km von Poreč ist der Funtana Beach, der auch sehr schön ist. Dort findet ihr auch den Polidor Beach Club, so was kann man sich ruhig mal gönnen, die Matratzen sind sehr bequem.

Hier findet ihr eine Übersicht aller Strände in und um Poreč.

Stadtstrand Brulo

Funtana Beach

Stadtstrand Brulo

Polidor Beach Club in Funtana

Ausflüge in die Umgebung

Vrsar:

In Vrsar fallen sofort die vielen Inselchen auf, die man vom Ufer aus sieht. Es sind insgesamt 18 Inseln, die man mit dem Kajak erreichen kann. Der Name des kleinen Fischerstädtchens Vrsar fällt oft im Zusammenhang mit Casanova, der alte Schwerenöter hat sich wohl auch dort ausgelebt. Es gibt auch richtige Touren, die man buchen kann. Gut, wem es gefällt…….

Auf dem Weg von Porec nach Vrsar findet ihr ein schönes Lokal (Rotondo 2) in Funtana, direkt an der Hauptstraße schräg gegenüber des Dino Parks. Italienische Speisen, Pizza aus dem Steinofen, Fisch, Meeresfrüchte, alles top. Service sehr freundlich, Preise angemessen.

Adresse:

Istarska 41, 52452 Funtana

Meist ist es sehr voll dort, aber man kann auch online Plätze bestellen.

Vrsar

Vrsar

Rotondo 2

Rotondo 2

Limski-Kanal

Limski-Kanal (häufig als Fjord bezeichnet) ist eine tiefe Bucht, die bei Vrsar beginnt und sich 10 km ins Landesinnere zieht. Es gibt zahlreiche Bootsausflüge, die man buchen kann.

Frischer geht es nicht, für Muschelliebhaber ein Traum. Die Muscheln und Austern, die hier in einer Mischung aus Süß- und Salzwasser gezüchtet werden, könnt ihr euch im Restaurant schmecken lassen. Bis heute kann ich mich persönlich einfach nicht überwinden Muscheln zu essen…….:-(

Limski-Kanal

Novigrad

In diesem Jahr (Juli) war es sehr ruhig in Novigrad, nur direkt am Wasser waren alle Tische in den Restaurants besetzt. In der Altstadt gähnende Leere und kaum Menschen.

Novigrad

Novigrad

Novigrad Hafen

Novigrad

Hier habe ich wieder einen kleinen Film über Poreč gemacht, Delphine haben wir auch gesehen, seht selbst.

Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Strand

*(Affiliatelink/Werbelink) Für euch entsteht bei einer Buchung über den Link kein Nachteil, ich darf mich über eine kleine (sehr kleine) Provision freuen.

noch mehr Beiträge über Kroatien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü